04.06.2019 Györ-Visznek

  • Posted on: 6 June 2019
  • By: lenel

04.06.2019 Györ-Visznek Die Nacht in meiner Dachkammer war drückend heiss, es hatte etwas geregnet, doch es brachte keine Abkühlung. Am Morgen läuft in der Dusche aus irgend einem Grund auch noch die Heizung, so dass man es kaum aushält und vor allem nicht anständig rasieren kann. Das Wetter ist heute bedeckt und kühl. Ich packe, kaufe im Supermarkt ein paar Lebensmittel, fahre ab und gelange mitten in den Morgenverkehr. Ueberall staut es, wobei ich den Staus frech vorfahre. Das Navi führt mich zu meinem Erstaunen über Szekesfehervar nach Budapest, wahrscheinlich wegen der schnellen Strassen, die alle mit 90 km/h befahren werden dürfen. In Szekesfehervar tanke ich nach. Ich fahre nach Budapest hinein und zügig durch die Stadt hindurch. Ausgangs Budapest tanke ich nach. In Gödöllö halte ich beim Schloss, esse ein weiteres Paar meiner österreichischen Landjäger und besuche nachher das Schloss, das der Königin Sissi als Hauptresidenz gedient hatte. Kurz nach 14 Uhr komme ich nach Visznek, wo sich Janos über meine Ankunft freut. Er macht mir etwas zu Essen (keine Widerrede!) und dann fahren wir über abenteuerliche Waldwege ohne festen Belag nach Jaszszentandras in Thermalbad, wo wir im 37 Grad warmen, grünbraunen, Wasser sitzen und es uns bei einem seltsamen Pilz, über den das Wasser rinnt, über den Rücken strömen lassen. Janos gibt am Abend „Sovietskoe Igritskoe“ Schampus aus.